Aquaristik von A bis Z – Dornauge

Das Gefleckte Dornauge (Pangio kuhlii) ist mit seiner schlangenartigen Körperform ein wahrer Hingucker im Aquarium. Obwohl gemeinhin einfach zu halten, gibt es doch ein paar Besonderheiten zu beachten.Folgende Dinge sollte Ihr Kunde neben den allgemeinen Haltungsparametern unbedingt wissen, bevor er sich für die Tiere entscheidet:

  • Ja, auch Dornaugen sind Gruppentiere (biologisch nicht ganz richtig auch als „Schwarmfische“ bezeichnet). Das heißt, fünf oder besser zehn Tiere sollten gehalten werden. Der Vorteil für den Kunden: die Tiere sind nicht so schüchtern und scheu, wenn sie zu mehreren gehalten werden.
  • Dornaugen sind dämmerungs- und nachtaktiv. Ein bisschen muss man schon auf sie warten. Pünktlich zum Feierabend lassen sie sich aber in der Regel dann  blicken.
  • Zu hell darf es für sie nicht sein. Eine dichte Bepflanzung und dadurch gedämpfte Beleuchtung zeichnen ein geeignetes Aquarium für diese Tiere aus. Röhren und Wurzeln bieten Rückzugsmöglichkeiten. Diese sind sehr wichtig und sollten in großer Menge vorhanden sein.
  • Der Bodengrund muss fein und „weich“ sein. Feiner Kies muss gut abgerundet sein Sand sollte auf alle Fälle vorhanden sein.
  • Dornaugen sind gute Sportler und finden jede Ritze. Daher sollte das Aquarium gut abgedeckt sein und das Wasser nicht bis an die Oberkante des Beckens reichen. Auch der Zugang zum Filter sollte dornaugen-sicher gestaltet werden.
  • Da Dornaugen, die zu den Schmerlen gehören, keine Schuppen in der Haut haben, reagieren sie empfindlich auf das ein oder andere „Heilmittel“. Beipackzettel und Gebrauchsinformationen müssen dringend beachtet werden. Das gilt natürlich auch immer für alle anderen Fischarten.
  • Da – wie der Name bereits sagt – die Tiere einen Dorn in Augennähe haben, ist beim Fangen darauf zu achten, dass sich die Tiere nicht im Netz verfangen und dass sich niemand verletzt.

Und für Sie als Verkäufer gibt es eine besondere Herausforderung: wie fangen Sie die Tiere möglichst schnell und schonend?

Pet-expertise freut sich auf Ihre Ideen und Erfahrungsberichte!